Bienenprojekt


Besuch der Imkerin

Passend zum Jahr der Biene 2016 besuchte die Inzeller Imkerin Frau Karin Kirmse alle Klassen der Grund- und Mittelschule Inzell, um den Kindern Wissenswertes und Interessantes über die Honigbienen nahe zu bringen. Gespannt hörten die Schülerinnen und Schüler von Königin, Arbeiterinnen und Drohnen, von den verschiedenen Aufgaben der Bienen im Bienenstock und vor allem von der großen Bedeutung der Bienen für unsere Natur. Ohne Bestäubung der Blüten im Frühling durch die fleißigen Insekten könnten wir im Herbst nicht mehr so reichlich ernten. Aber was können wir für die Bienen tun, die zurzeit vom Bienensterben bedroht sind? Sehr anschaulich und kindgerecht gab Frau Kirmse Tipps, die von den Kindern bestimmt gleich an die Eltern weitergegeben werden:

  • bei der Gartengestaltung auf bienenfreundliche Pflanzen achten, z.B. ungefüllte Blumen den gefüllten Arten vorziehen, pollenreiche Pflanzen wählen
  • verschiedene Kräuter anpflanzen
  • den Rasen nicht zu früh mähen
  • keine chemischen Schädlingsbekämpfungsmittel einsetzen
  • sehr frühe Schnittzeitpunkte und Monokulturen in der Landwirtschaft vermeiden

Zuletzt bekamen die Schülerinnen und Schüler noch eine Blumensamenmischung im selbstgebastelten Tütchen mit nach Hause. Bald wird es also überall in Inzell für Bienen und andere Insekten blühen.

Bienenprojekt10 Bienen (2) Bienen Bienen2 Bienenprojekt Bienenprojekt1 Bienenprojekt2 Bienenprojekt3 Bienenprojekt4 Bienenprojekt5 Bienenprojekt6 Bienenprojekt7 Bienenprojekt8 Bienenprojekt9 Bienenprojekt11

Ausflug zur Stoißer Alm für die 4. Klassen heute ist abgesagt, dafür findet für die Kinder heute eine Schulhausübernachtung statt. Treffpunkt um 17:30 Uhr in der Aula.

Krankmeldung:

Bitte klicken Sie hier

Bildergalerie: