Wir feiern das Sonnwendfest


Unser diesjähriges Schulfest unter dem Motto „Wir feiern das Sonnwendfest“ fand am Freitag, 23. Juni 2017 ab 15:30 Uhr
in unserem Pausenhof statt.

Es erwarteten Sie:
Kaffee und Kuchen am Nachmittag, ein zünftiges Grillfest und heiße Feuerstellen gegen Abend sowie durchgehend viele lustige Spiel- und Bastelstationen für unsere kleinen und großen Schüler.
Die Band „Geggo & Diasei“ und DJ Michael Lorenz sorgten für die stimmungsvolle musikalische Unterhaltung.

Über Ihren Besuch haben wir uns sehr gefreut!
Kollegium, Schüler & Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Inzell

 

Hier der Zeitungsartikel sowie Fotos von unserem Pressevertreter Helmuth Wegscheider:

Stimmungsvolles Schulfest der Inzeller Grund- und Mittelschule

Ein Riesenerfolg war in diesem Jahr das Schulfest der Grund- und Mittelschule in Inzell. „Alle haben zusammengeholfen von den Mitarbeitern der Schule, über die Schüler bis zu den Eltern und der Gemeinde und dadurch war unser diesjähriges Schulfest auch ein richtiges Highlight für alle“, so eine sehr zufriedene Rektorin Elke Thurmayr. Mit verantwortlich für einen schönen Nachmittag und langen Abend war natürlich auch das Wetter. Bei der Begrüßung um 15.30 Uhr gab es noch einen kurzen Regenschauer, aber danach zeigte sich die Sonne und es blieb während der gesamten Veranstaltung trocken und vor allem bis spät in den Abend sehr warm, so dass die Gäste bis Mitternacht das Fest genießen konnten.

Elke Thurmayr begrüßte zu Beginn der Veranstaltung alle Gäste,  Eltern und Schüler  in der Aula, darunter Bürgermeister Hans Egger mit seiner Frau sowie weitere Vertreter der Gemeinde Inzell mit 3. Bürgermeister Michael Lorenz und Gemeinderätin Claudia Doppler. Die Rektorin freute sich auch sehr über das Kommen der ehemaligen Kolleginnen Frau Eckl, Frau Babl, Frau Ivanko und Frau Gangkofner (in Mutterschutz), die  es sich nicht nehmen ließen, an diesem besonderen Tag vorbei zu schauen. Ebenso vor Ort waren das Team des Kindergartens und der Mittagsbetreuung, viele Vertreter der ortsansässigen Banken und Firmen sowie viele ehemalige Schüler.

Während des gesamten Schulfestes sorgte die Liveband „Diasei und Geggo“ mit den Schülervätern Martin Dießbacher und Georg Maier für super Stimmung. Beide haben für ihren Auftritt kein Honorar verlangt und spielten für die Kinder kostenlos. In den Pausen sorgte Schülervater und DJ Michael Lorenz für stimmungsvolle Musik. Hierfür herzlichen Dank!

Viele spannende Stationen für die Kinder

Zur Orientierung für die vielen Gäste und Schüler platzierte man in der Aula mehrere Plakate mit den Highlights und Terminen des Tages, die von Lehrerin Lisa Koch sehr kreativ gestaltet wurden. Die Verpflegungsstationen mit Getränken und Essen waren in der Aula aufgebaut und die Spiel- und Bastelstationen gab es im Schulhaus, im Pausenhof und in der Turnhalle. Dort stand auch der Gaudiwurm unter der Aufsicht der Lehrkräfte Lisa Koch und Hans Scheurl. Eine besondere Attraktion für die Kinder ist immer wieder die Hüpfburg, die von Lehrerin Steffi Winkler sowie dem Praktikanten Cedric Abels beaufsichtigt wurde. Vor allem für die Mädchen interessant war das Kinderschminken durch die Lehrerinnen Antje Abels, Sarah Zink und Bernadette Weidner, sowie die Schülermutter Romana Fries. Hier entstanden auf den Gesichtern der Kinder sehr eindrucksvolle Kunstwerke und Masken. Mehr als 80 Kinder wurden in gut 2 Stunden geschminkt. Ein weiterer Renner war die Buttonmaschine für einen eigenen Namensanstecker. Die Lehrkraft für Werken und Gestalten Karin Mühlberger begleitete diese Station und ihr wurde dabei nicht langweilig.

Nahezu alle Räume waren mit Attraktionen belegt

In der Turnhalle stand das Glücksrad, das betreut und organisiert wurde von den Schülern der Klasse 4b mit ihrer Lehrerin Heidi Fischer. Hier gab es attraktive Sachpreisen zu gewinnen und  so mancher Spieler knackte stolz den Jackpot und durfte sich dafür einen tollen Preis abholen. Zudem gab es eine interessante Materialstation zum Bauen, Konstruieren und Umsetzen eigener Ideen. Unter Betreuung des Besitzers Franz Lenz sowie Lehrerin Eveline Keilhofer entstanden hier eindrucksvolle Kunstwerke von sehr vielen verschiedenen Kindern. Immer wieder fanden viele den Weg in die Turnhalle.

Die Aula war vollgebaut mit den verschiedenen Verkaufsständen organisiert vom Elternbeirat. Kaffee, Kuchen, Getränke und „Steckerleis“ wurden verkauft durch die Schülereltern. Begehrt bei den Schülern war auch der Popcornverkauf und die Wurfbude, die von den 6-Klässlern und ihrer Lehrerin Steffi Bulka organisiert und betreut wurden.

Verschiedene musikalische Vorführungen der Schüler

Im Musikraum fand ein ebenso abwechslungsreiches Programm statt. So gab es eine Vorführung der Blockflöten- und Gitarrenklasse unter Leitung von Musikschullehrer Andreas Maier und auch eine Darbietung der Bläser- und Schlagzeugklasse unter der Leitung von Musikschullehrer Patrick Pföß. Hier durften sich die Kinder vor einem breiten Publikum präsentieren. Nervosität war zu spüren, doch alle gaben ihr Bestes und man hörte, dass die Schüler schon Einiges gelernt haben bei ihren Übungen.

Die Grillstation wurde durch Familie Lackner (Schülereltern) und ihrem Team im Pausenhof um 17.30 Uhr eröffnet. Als besondere Schmankerl gab es Bosna, Grillfleisch in der Semmel, Pommes für die Kinder, Gemüsepflanzerl und Würstlsemmel. Somit war für jeden etwas Passendes dabei und keiner musste hungern. Am Abend entzündete Hausmeister Heini Plenk drei Feuerkörbe im Pausenhof. Das gab dem Fest eine zusätzliche besondere Note und die Gäste blieben bis spät in die Nacht.

Die Veranstalter hatten sehr viel Glück mit dem Wetter, was natürlich zum Gelingen des Festes beitrug. Die wunderschönen Tischdekorationen (bunte Blumen in Reagenzgläsern auf Holzscheiben), gestaltet von Hausmeister Heini Plenk und Lehrerin Bernadette Weidner, trugen zu einer Wohlfühlatmosphäre bei. In den Bäumen im Pausenhof waren bunte Kreppbänder auf Drahtkleiderbügel, gestaltet von Lehrerin für Werken und Gestalten Karin Mühlberger und ihren Schülern aufgehängt worden und sorgten auf diese Weise für Urlaubsfeeling. Die super Stimmung verstärkte die eigene „Band“, so dass die Kinder und Eltern vor der „Musikband“ um die Feuerschalen und auf den Bänken tanzten. Die Hüpfburg und der Gaudiwurm waren bis spät in den Abend durchgängig sehr gut besucht. Alle verbreiteten gute Laune  und das Wichtige dabei war, dass sich die Schüler sehr anständig präsentierten.

Am Ende waren alle Verantwortlichen und Besucher einfach nur glücklich und zufrieden mit diesem gelungenen Schulfest – besonders aber die Schulleiterin Elke Thurmayr!!! Ein großer Dank hierbei an den engagierten Elternbeirat (Mitorganisator), alle Helfereltern und Sponsoren, das gesamte Schulteam sowie die motivierten Schüler für ihre Mithilfe im Vorfeld des Schulfestes und an diesem wunderschönen Tag. Alle freuen sich schon riesig auf das nächste Schulfest. Das Motto hierzu wird allerdings noch nicht verraten…


Eine besondere Anziehungskraft versprühte wieder einmal die Hüpfburg. Von allen Kindern – ob groß, ob klein – wurde sie teilweise bis zur Überfüllung in Beschlag genommen.


Großes Wetterglück hatten die vielen Kinder und Besucher sowie die Verantwortlichen um Rektorin Elke Thurmayr beim diesjährigen Schulfest in Inzell.


Ausgelassene Stimmung herrschte beim diesjährigen Schulfest der Grund- und Mittelschule Inzell. Die Band mit Geggo (li.) und Dießei sorgte für zusätzlichen Zündstoff, um die gute Laune anzuheizen.


Rektorin Elke Thurmayr gab beim Schulfest der Inzeller Grund- und Mittelschule verschiedene Anweisungen, so dass die Veranstaltung zu einem gelungenen Fest wurde.

Helmuth Wegscheider
   

 

 

 

Krankmeldung:

Bitte klicken Sie hier

Bildergalerie: