Infos zum Schulstart


Unterricht:

  • Den Anweisungen der Lehrkräfte und des Personals ist – insbesondere in der aktuellen Situation im Hinblick auf nötige Hygienevorschriften – Folge zu leisten.
  • An den Eingängen der Schule steht jeweils eine Lehrkraft bei Schulbeginn und Schulende und achtet auf die nötigen Abstände.
  • Um Gruppenbildung in der Aula zu vermeiden, sollen die Schüler gleich beim Eintreffen an der Schule ins jeweilige Klassenzimmer gehen.
  • Jeder Schüler bekommt einen eigenen Tisch für die kommenden Wochen zugeteilt. Die Platzzuweisung erfolgt vom jeweiligen Lehrer im Klassenzimmer. Die Schüler müssen auf ihren Plätzen bleiben, bis der Unterricht beginnt. Die Sitzordnung ist frontal angelegt.
  • Die Tische sind so verteilt, dass mindestens der geforderte Abstand von 1,5 m zu anderen Schülertischen und dem Lehrerpult gewährleistet ist.
  • Jeder Schüler muss sein eigenes Material zuverlässig mitbringen. Es dürfen keine Stifte, Lineale, usw. mit Mitschülern ausgetauscht werden. 
  • Der Präsenzunterricht wird laut Vorgabe des Kultusministeriums 15 Schulstunden wöchentlich betragen.
  • Zur Vorbereitung auf den Probeunterricht und den anstehenden Übertritt werden überwiegend die Fächer Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht unterrichtet.
  • Sport- und Musikunterricht sowie Werken und Gestalten dürfen derzeit nicht stattfinden.
  • Wir haben uns dafür entschieden auf die Hausschuhpflicht zu verzichten, d.h. die Schüler gehen in Straßenkleidung in das jeweilige Klassenzimmer. Die Jacken und weitere Kleidungstücke wie Mützen, Schals werden auf den freien Nachbarstuhl gehängt. Somit wird eine Gedränge in der Garderobe vermieden.

 

Erkrankung:

  • Bitte lassen Sie prinzipiell kranke Kinder zu Hause.
  • Bei Auftreten von Erkältungs- und Atemwegsymptomen und bei „coronaspezifischen“ Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Hals- und Gliederschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) müssen Schüler unbedingt zu Hause bleiben.
  • Bitte informieren Sie stets sofort die Schulleitung über meldepflichtige Krankheiten, da wir den Sachverhalt umgehend dem zuständigen Gesundheitsamt weiterleiten müssen. Dieses trifft in Absprache mit der Schulleitung die weiteren Maßnahmen (z. B. Ausschluss einzelner Schüler vom Unterricht, Ausschluss eines Klassenverbands vom Unterricht, Information von Erziehungsberechtigten) die von den Schulleitungen umzusetzen sind.

 

Hygiene:

  • Alle benutzten Räumlichkeiten werden täglich gereinigt.
  • Die Zimmer werden regelmäßig gelüftet.
  • Bitte folgende Hygieneregeln beachten und auch mit Ihrem Kind besprechen:
    • Regelmäßig und richtig Hände waschen!
    • Abstand halten zu anderen – keinen Körperkontakt!
    • Husten- und Niesetikette einhalten! 
    • Vermeidung des Berührens von Augen, Nase und Mund!
    • Eintreffen und Verlassen des Schulgebäudes unter Wahrung des Abstandsgebots! 

 

Toilettenbesuch:

  • Den Schülern werden verschiedene Toiletten zugewiesen.
  • Der Toilettengang darf nur einzeln erfolgen.
  • An den Eingängen zu jedem Klassenzimmer befinden sich Desinfektionsmittel. Dieses sollte bei jedem Eintritt ins Klassenzimmer benutzt werden. Die Klassenzimmertüre steht immer offen, so dass sie nicht angefasst werden muss.

 

Mund-Nasen-Schutz:

  • Laut Aussagen vieler Forscher wird nicht der Träger eines Mund-Nasen-Schutzes vor einer Ansteckung geschützt, sondern die Person ihm gegenüber. Wenn wir Abstand halten und jeder einen Mund-Nasen-Schutz trägt, können wir die Ansteckungsgefahr minimieren.
  • Das  Tragen   von   industriell   gefertigtem   Mund-Nasen-Schutz   während  des Unterrichts ist laut ministerieller Auskunft grundsätzlich nicht vorgeschrieben.
  • Ein  selbst mitgebrachter Mund-Nasen-Schutz muss auf den Gängen, beim Toilettengang und in der Pause getragen werden.
  • Für die Fahrt in den Schulbussen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend! Ein Schal, Schlauchtuch oder ähnliches, was den Mund und die Nase bedeckt gilt als ausreichend.
  • Bitte sorgen Sie dafür, dass der Mund-Nasen-Schutz hygienisch in einem guten Zustand ist und täglich gewaschen wird.
  • Um die Maske sachgerecht zu verstauen, soll jedes Kind eine saubere Tüte (z.B. Gefrierbeutel) im Schulranzen haben, in der die Maske bei Nichtgebrauch aufbewahrt wird.

 

Schulweg:

  • Es fahren zu Schulbeginn und Schulende die regulären Schulbusse.
  • Zuweilen kann es aufgrund aktueller Baustellen zu Verspätungen oder kleinen Änderungen kommen: Die Haltestellen Kohlgrub und Froschseerstraße werden mit einem Kleinbus gesondert angefahren. Aufgrund der geänderten Streckenführung wegen des Baustellenbereiches in der Schmelzer Straße wendet der Bus an der Haltestelle Gschwall. Abfahrtszeit Gschwall ist bis auf weiteres 7.20 Uhr. Wir bitten um Verständnis und Beachtung! Ansonsten gelten am Morgen die normalen Schulbus Abfahrtszeiten dem regulären Jahresplan entsprechend. Die Busabfahrtszeit am Schulschluss ist um 10.40 Uhr ab Schule Inzell.
  • Das Tragen von einem Mund-Nasen-Schutz ist an den Haltestellen und im Schulbus verpflichtend.
  • Auch im Bus und an der Haltestelle gilt es Abstand zu halten.

 

Notfallbetreuung:

Wir bieten auch weiterhin eine Notfallbetreuung an. Das entsprechende Anmeldeformular hierfür finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Bitte geben Sie uns spätestens einen Tag vorher telefonisch unter 08665/309 oder per Mail an info@schule-inzell.de Bescheid, wenn Ihr Kind die Notfallbetreuung besuchen soll und Sie die Voraussetzungen hierfür erfüllen. Dies ist sehr wichtig, damit wir unser Personal entsprechend einteilen können.

 

Mittagsbetreuung:

Die Mittagsbetreuung ist an Schultagen ab 11.15 Uhr bis 14 Uhr geöffnet. Bitte geben Sie dieser selbstständig und direkt Bescheid, wenn Sie eine Betreuung für Ihr Kind dort in dieser Zeit wünschen. Das Angebot der Mitttagsbetreuung gilt für alle Kinder der Familien, die die Voraussetzungen für die Notfallbetreuung vorlegen können. Kinder, die aktuell noch nicht in der Mittagsbetreuung angemeldet sind, aber die Voraussetzungen für die Notfallbetreuung erfüllen und die Mittagsbetreuung zukünftig benötigen, können sich auch nachträglich jederzeit dort anmelden. Auch hierfür bitten wir um direkte Kontaktaufnahme mit der Mittagsbetreuung. Der entsprechende finanzielle Beitrag wird Ihnen sodann von dem Träger der Mittagsbetreuung berechnet. Bitte denken Sie daran, den Antrag auf Notfallbetreuung bei der Mittagsbetreuung vorab in Kopie abzugeben, wenn Sie die Mittagsbetreuung aktuell nutzen möchten.

 

Wir hoffen, Sie mit diesem Schreiben gut für die Zeit der Schulöffnung informiert zu haben. Sollten Sie noch Fragen oder Anmerkungen haben, so freuen wir uns über Ihre Nachricht unter 08665/309 oder per Mail an info@schule-inzell.de.