Schüler der Grundschule Inzell holen sich den Sieg bei der Safety tour 2019


Der Startschuss für die SAFETY tour 2019 fiel im Mai 2019 in Teisendorf mit rund 400 Buben und Mädchen aus Bayern und Salzburg. Insgesamt 16 Schulklassen konnten die Aufgaben der Kindersicherheitsolympiade bestens bewältigen. Spiel und Spaß stehen bei diesem olympischen Wettkampf im Vordergrund. Von der Schnellraterunde über einen Radfahrparcours bis hin zum Löschbewerb lernen die Kids auf spielerische Weise Notrufnummern, Gefahrensituationen zu vermeiden und allgemein das Thema Sicherheit näher kennen. Beim Bezirks- und Regionalfinale in Teisendorf konnte sich die Klasse der Grundschule Inzell vor der Klasse der Grundschule Oberteisendorf durchsetzen.

 

20 Jahre Kindersicherheitsolympiade

„Das Thema Sicherheit begleitet uns jeden Tag. Umso wichtiger ist es die Grundregeln im Notfall zu kennen. Bei der Kindersicherheitsolympiade lernen die Kinder das richtige Verhalten in Notsituationen, beispielsweise welche Notrufnummer zu wählen ist, wie man damit umzugehen hat. Mit Spaß und Freude an der Sache merken sich die Teilnehmer der SAFETY tour das Gelernte umso leichter. Dank vieler Unterstützer ist es uns auch möglich die Tour seit 20 Jahren so erfolgreich durchzuführen“, so Geschäftsführer des Salzburger Zivilschutzverbandes LBD Leopold Winter.

Steffen Rubach, Geschäftsführer der EuRegio und langjähriger Unterstützer der Kindersicherheitsolympiade zeigte sich begeistert: „Aufgrund der langjährigen und effizienten Zusammenarbeit mit dem Salzburger Zivilschutzverband können wir Schulklassen motivieren, grenzüberschreitend an den Bezirksveranstaltungen teilzunehmen und sind überzeugt davon, dass wir das erfolgreiche Projekt in den nächsten Jahren weiterführen werden.“

 

SAFETY tour schon seit Jahren ein erfolgsversprechendes Konzept

Bei der SAFETY tour werden seit dem Jahr 2000 alle Volksschulen Salzburgs und seit 2004 im Sinne der EuRegio auch die Grundschulen im Landkreis Berchtesgadener Land und Traunstein eingeladen. Rund 76.000 Mädchen und Buben nahmen in den letzten 20 Jahren bereits an der SAFETY tour teil, das sind jährlich ca. 4000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Die Begeisterung für diesen olympischen Wettkampf ist sehr groß. Das Thema Sicherheit auf spielerische Art zu erlernen und den Ehrgeiz bei den Kindern auf diese Weise zu wecken ist ein erfolgsversprechendes Konzept.

   

Bezirks- und Regionalfinale Berchtesgadener Land in Teisendorf/Weildorf, 1. Platz GS Inzell überreicht durch Kreisbrandmeister Stefan Ufertinger,08.05.2019
Foto: Salzburger Zivilschutzverband/Susi Berger

Aktuelle Berichte:

Bildergalerie: