Schulanfänger


Von Anfang an gut starten

„Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zurecht.“ (Goethe)

Erster Schultag 12.09.2023

Bitte zum Schulanfang mitbringen:

  • Schulranzen
  • Schultüte
  • Federmäppchen/Stifte
  • Hausaufgabenmappe

Der 1. Schultag der Erstklässler beginnt mit einer Segnung und anschließenden Begrüßung unserer Erstklässler um 8.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche. Sie können Schulranzen und Schultüte vorab am Haupteingang der Schule auf den dafür vorgesehenen Tischen ablegen. Sie werden anschließend von unseren Viertklässlern in die jeweilige Klasse gebracht. Bitte finden Sie sich mit Ihrem Kind um kurz vor halb 9 Uhr in der Kirche ein. Sollten Sie die Kirche nicht besuchen wollen, so bitten wir Sie um 9 Uhr am Eingang der Schule zu warten. Im Anschluss dürfen die Schulanfänger mit ihren Klassenlehrkräften in das Klassenzimmer gehen und ihre 1. Schulstunde erleben.

Für die Eltern und Angehörigen veranstaltet der Elternbeirat in der Zwischenzeit ein Elterncafe in der Aula. Um 10.15 Uhr endet der erste Schultag für die 1. Klassen. Die Klassenleitung bringt Ihr Kind wieder zurück in die Schulaula. Bitte holen Sie Ihr Kind pünktlich dort ab.

Eine Fotografin ist vor Ort, falls Sie Ihr Kind fotografieren lassen möchten.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern einen erfolgreichen Start und viel Freude in der Schule!

 

 

 

Das sollte ein Schulkind können

Hier einige Tipps, was Sie bis zum Schulanfang mit Ihrem Schulkind noch einüben können:

Selbständigkeit fördern
  • In angemessenem Tempo alleine anziehen
  • Schleifen binden, richtig knöpfen, Reißverschlüsse einhaken
  • Ordnung schaffen und halten (Jacken und Schuhe ordentlich in die Garderobe räumen)
  • Toilette sauber hinterlassen und danach immer Hände waschen
  • Nase putzen und beim Gähnen und Niesen die Hand vor den Mund halten
Tagesablauf allmählich umstellen
  • Alles hat seine Zeit: arbeiten, essen, spielen, schlafen (zeitig ins Bett)
  • Rituale schaffen (z. B. Einschlafritual ohne Fernseher mit beruhigenden Vorlesegeschichten)
  • „Morgen-Programm“ festlegen (Kleidung herrichten)
  • Den kommenden Tag besprechen („wer holt mich ab“)
 Auf gute Umgangsformen achten
  • Grüßen
  • Bitte & Danke sagen
  • Pünktlich sein
  • Rücksicht auf andere nehmen
  • Warten können
  • Niemanden auslachen
  • Nicht ins Wort fallen, andere ausreden lassen
  • Zuhören können
  • Einen gepflegten Wortschatz verwenden
  • Mit Dingen sorgsam umgehen
  • Respekt vor dem Eigentum anderer haben
Sicherheiten schaffen
  • Kinder über Änderungen rechtzeitig informieren
  • „Notfallplan“, wenn außerplanmäßig niemand zu Hause ist
  • Eigene Anschrift + Telefonnummer kennen
  • Den sichersten Weg zur Schule gemeinsam gehen
  • Wissen, wie man sich im Bus und an der Haltestelle gut verhält
  • Als Eltern zuverlässig sein
  • Grenzen zum Wohl des Kindes setzen

 

Tipps für einen gelungenen Schulstart (bitte klicken)

 

Schuleinschreibung

Die Schuleinschreibung für das Schuljahr 2022/2023 findet am Mittwoch, den 30. März 2022 von 13:30 Uhr – 16:30 Uhr in der Grundschule Inzell statt.

Ablauf

Mindestens ein Erziehungsberechtigter sollte mit dem Kind persönlich zur Schulanmeldung kommen. Sollte Ihr Kind am Tag der Einschreibung verhindert oder krank sein, vereinbaren Sie bitte mit uns einen Ersatztermin.

Im 1. Stock des Neubaus werden Sie von unserer Sekretärin Frau Hobmaier und den Lehrerinnen und Lehrern in Empfang genommen. Hier erhalten Sie weitere Informationen. Die Schuleinschreibung selbst findet in den Klassenzimmern statt. Eine Lehrkraft unserer Schule führt ein ausführliches Ge­spräch mit Ihrem Kind und nimmt mit Ihnen die formelle Einschrei­bung vor.

Bitte zur Schuleinschreibung mitbringen:

  • Geburtsurkunde Ihres Kindes oder Familienstammbuch
  • Bestätigung des Gesundheitsamtes über die Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung mit Nachweis Masernimpfung auf der Rückseite
  • Sorgerechtsbeschluss bei Alleinerziehenden
  • Bescheinigung über die Religionszugehörigkeit (z. B. Taufschein)
Es gelten folgende Bestimmungen:

Alle Kinder, die ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde Inzell haben und bis spätestens 30. September sechs Jahre alt werden, müssen eingeschrieben werden.

Kinder, die zurückgestellt werden sollen, müssen ebenfalls zur Schuleinschreibung erscheinen. In diesem Fall bitten wir bei der Einschreibung einen Antrag auf Zurückstellung mit Begründung und ggf. ein ärztliches Attest vorzulegen.

Für Kinder, die zwischen dem 1. Juli und dem 30. September sechs Jahre alt werden, wurde ein Einschulungskorridor eingeführt. Die sog. „Kann-Kinder“ durchlaufen die Einschulungsuntersuchung sowie das Anmelde- und Einschulungsverfahren ebenso wie alle anderen schulpflichtigen Kinder. Dabei steht die Schule den Eltern bei Ihrer Entscheidung mit Beratung und Empfehlung zur Seite. Auf dieser Grundlage entscheiden die Eltern dann frei, ob ihr Kind zum kommenden oder zum nächsten Schuljahr eingeschult wird.
Voraussetzung: Schriftliche Mitteilung an die Schulleitung bis spätestens 11. April. Geben die Eltern bis zu diesem Termin keine Erklärung ab, wird ihr Kind schulpflichtig. Eine Zurückstellung in den Fällen des Art. 37 Abs. 2 oder 4 BayEUG ist weiterhin möglich.

Auf Wunsch der Eltern können Kinder, die erst nach dem Stichtag 30. September sechs Jahre alt werden, vorzeitig eingeschult werden. Bitte nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit uns auf.

Statt einer Einschreibung an unserer Regelschule können Kinder auch an einem Förderzentrum oder an einer staatlich anerkannten nicht öffentlichen Schule eingeschrieben werden, falls die Erziehungsberechtigten dies wünschen. In diesem Fall müssen Sie nicht zur Schuleinschreibung bei uns erscheinen. Bitte informieren Sie uns vorab telefonisch und reichen Sie die Bestätigung der einschreibenden Schule nach.

Gastschulanträge müssen zuerst an der Sprengelschule (Grundschule Inzell) abgegeben werden. Sie werden dann in Absprache mit der gewünschten Schule unter Berücksichtigung der angegebenen Gründe und im Entscheid durch die Gemeinde Inzell bearbeitet.

Weitere Informationen sowie die Antragsformulare für Gastschüler, Zurückstellung oder vorzeitige Aufnahme finden Sie hier.

Bei Fragen zur Schuleinschreibung wenden Sie sich bitte an unser Schulbüro.

 

STMUK Flyer Die bayerische Grundschule