Herzlich willkommen!


AKTUELLE INFORMATIONEN

 

Hinweise zum Unterricht nach den Osterferien

 

Inzidenz unter 50:

  • Präsenzunterricht OHNE Mindestabstand für alle Klassen
  • -> nachdrückliche Empfehlung von Selbsttests in der Schule zweimal pro Woche
    nur mit Einwilligungserklärung der Eltern

 

Inzidenz bis 100:

  • Wechselunterricht für alle Klassen mit der Möglichkeit der Notbetreuung
  • -> nachdrückliche Empfehlung von Selbsttests in der Schule zweimal pro Woche
    nur mit Einwilligungserklärung der Eltern

 

Inzidenz über 100:

  • Wechselunterricht oder Präsenzunterricht mit Mindestabstand
    für die Schüler der 4. Klassen
  • Distanzunterricht für alle übrigen Klassen mit der Möglichkeit der Notbetreuung
  • -> verpflichtende Teilnahmevoraussetzung am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung ist ein unter Aufsicht in der Schule durchgeführter negativer Selbsttest oder ein von medizinischem Fachpersonal vorgenommener negativer, höchstens 48 Stunden alter PCR- oder POC-Antigen-Schnelltest

Erziehungsberechtigte, die trotz aller Maßnahmen zum Infektionsschutz ein zu hohes Risiko beim Schulbesuch sehen, können weiterhin für Ihr Kind einen Antrag auf Beurlaubung über den Schulmanager stellen.

Wie die Umsetzung bei einer Inzidenz über 100 für die 4. Klassen und die Kinder in der Notbetreuung bezüglich Testung ablaufen wird, ist uns derzeit nicht bekannt. Änderungen oder neue Informationen wurden uns für den 9. April 2021 zugesagt. Diese werden wir Ihnen schnellstmöglich zukommen lassen.

Für die Notbetreuung ab 12. April 2021 melden Sie uns bitte in jedem Fall (auch wenn Ihr Kind aktuell bereits in der Notbetreuung angemeldet ist) Ihren Bedarf bis spätestens Samstag, den 9. April 2021 unter Angabe der Klasse, der Betreuungstage und der Betreuungszeiten lt. Stundenplan schriftlich per Mail an info@schule-inzell.de.

Noch ein wichtiger Hinweis: Bitte denken Sie daran, uns die Einwilligungserklärung für die Selbsttests bis spätestens Ende der Osterferien in den Schulbriefkasten zu werfen. Sie können das Formular hier downloaden.

Wir wünschen Ihnen, trotz aller Unsicherheiten, ein paar schöne und erholsame Ferien- und Ostertage.

 

Kunstprojekt: Inzell ist bunt

Für die Faschingswoche erhalten unsere Schüler im Materialpaket die Vorlage des Inzeller Maskottchens Flecki. Wer Zeit und Lust hat, darf Flecki lustig bunt ausmalen und mit Kleidungsstücken oder Accessoires verzieren. Gerne können auch Dinge aufgeklebt werden. Die fertigen Fleckis werden bei der nächsten Rückgabe der Materialien an die Klassenlehrerin zurückgegeben. Wir wollen die lustigen, lachenden Fleckis im Schulhaus an den Glastüren und Fenstern aufhängen, so dass sie nach draußen schauen und Besucher oder Spaziergänger anlächeln. Vielleicht entdecken unsere Schüler dort, in einem Inzeller Geschäft oder in der Gemeindeverwaltung ihre lustige Kuh und diese zaubert einem Besucher ein Lächeln ins Gesicht. Übrigens: Die schönsten Fleckis werden prämiert und ihre kleinen Künstler erhalten ein Überraschungsgeschenk.

 

 

Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule

Die aktuelle Situation ist für unsere Schüler oft nicht leicht. Durch den Distanzunterricht wird zwangsweise sehr viel Zeit zu Hause, im Sitzen und vor den Bildschirmen verbracht. Um dies im Rahmen unserer Möglichkeiten etwas zu verändern und unsere Schüler zu mehr Bewegung zu motivieren, beteiligen wir uns ab kommender Woche an dem Präventionsprojekt Skipping Hearts der Deutschen Herzstiftung.

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nun nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. Diese Tendenz verstärkt sich aktuell nochmals aufgrund der Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen. Ziel von Skipping Hearts ist, Kinder zu motivieren, sich mehr zu bewegen. Denn wer bereits als Kind einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko, im Alter am Herzen zu erkranken.

Die sportliche Form des Seilspringens – auch Rope Skipping genannt –  eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.

Dank der großzügigen Spenden der Volks- und Raiffeisenbank Oberbayern Südost, des Förder-vereins der Grundschule Inzell sowie der Volks- und Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee erhält jeder Inzeller Grundschüler zum Start der Aktion am
15. Februar 2021 ein original Skipping-Hearts-Sprungseil im Wert von je 6 Euro geschenkt. Ebenfalls bekommem die Kinder von Ihrem Klassenleiter einen Seilspringpass. In diesen dürfen die Eltern eintragen, wenn das Kind täglich eine 10–minütige Trainingseinheit mit dem Sprungseil absolviert hat. Zum zeitlichen Seilspringtraining gehört nicht nur das klassische Springen, sondern selbstverständlich auch das Aufwärmen und Üben. Seilspringübungen finden Ihre Kinder auf dem Seilspringpass sowie im Internet unter www.skippinghearts.de. Die Seilspringpässe werden in der Schule nach vier Wochen abgegeben. Die Kinder erhalten dann einen neuen Pass und der Lehrer dokumentiert die fleißige Teilnahme.

Auch unsere Lehrkräfte werden sich selbstverständlich tatkräftig an dieser Aktion beteiligen und mitspringen. Beweisvideos stellen wir für Ihre Kinder in unseren Schulmanager unter dem Modul „Lernen“ – AG Seilspringen. Dort finden Sie auch anregende Motivationsvideos des Projektes Skipping Hearts.

Das Projekt Skipping Hearts erfreut sich großer Beliebtheit und wurde in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München wissenschaftlich untersucht. Skipping Hearts wird bundesweit durchgeführt und hat bereits mehr als 1.250.000 Kinder erreicht.

Bitte ermutigen und motivieren Sie Ihre Kinder, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Am Ende winkt auch eine kleine Anerkennung. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Am kommenden Montag, den 15. Februar 2021 starten wir offiziell die Aktion. Jedes Kind erhält mit seinen Wochenmaterialien ein neues, tolles Sprungseil für zu Hause. Dieses darf es auch nach der Aktion selbstverständlich behalten. Es wäre sehr schön, wenn Sie die Unterrichtmaterialien am Freitag, den 12. Februar 2021 an der Schule in der Hausaufgabenmappe in einer großen, mit dem Namen Ihres Kindes beschrifteten Tüte abgeben. Dann können wir jedem Kind in seiner Tüte das Sprungseil am kommenden Montag zurechtlegen. Ausnahme: Die dritten Klassen müssen ihre Unterrichtsmaterialien am kommenden Freitag nicht abgeben. Sie erhalten die Seile am Montag zusammen mit den neuen Unterrichtsmaterialien in einem Kuvert oder einer Mappe von ihrer Klassenleitung bereitgelegt. Die Eltern der Drittklässler brauchen somit am Freitag nicht extra eine Tüte zur Schule bringen.

Wir hoffen sehr, dass wir durch diese Aktion ein bisschen frischen Wind in den aktuellen Distanzunterricht wehen können und freuen uns sehr auf viele vor Freude springende Kinder.

 

NEU: Bestellung von Schlauchschal mit Logo

Der Elternbeirat organisiert den Verkauf von Schlauchschals mit unserem Schullogo (s. Entwurf rechts). Die Schlauchschals können als Halstuch oder auch als Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Für 3,50 € pro Stück können Sie für Ihr Kind einen oder mehrere Schlauchschals im Schulbüro erwerben. Ca. 1 Euro aus dem Verkauf jedes Schlauchschals geht über den Elternbeirat zurück in die Klassenkasse Ihres Kindes. Dadurch unterstützt der Elternbeirat alle Klassenkassen, da heuer keine anderen Verkäufe erlaubt sind bzw. waren.

 

 

 

 

Unser aktuelles Kollegium

 

 

Wir bewegen uns, damit sich etwas bewegt…

 

  


Wir sind eine Grundschule mit 7 Klassen und eine Mittelschule mit derzeit keiner Klasse im Mittelschulverbund Chiemgau Süd (rund 150 Schüler).

Wenn Sie Auskünfte wünschen oder Beratungsbedarf besteht, sind wir für Sie da!