Herzlich willkommen!


AKTUELLE INFORMATIONEN

Vorgaben zum Schulbetrieb im Landkreis Traunstein ab 16. November 2020

Der Präsenzunterricht wird im Landkreis Traunstein an einigen Schulen in einzelnen Jahrgangsstufen vorübergehend eingestellt. Diese Regelung gilt nicht für die Grundschule. Wir unterrichten daher nach aktuellem Stand auch ab Montag, den 16. November 2020 weiterhin in der Schule nach Stundenplan. Alle hygienetechnischen Vorgaben werden von uns selbstverständlich umgesetzt.

Ausgenommen sind Klassen, die sich aufgrund eines positiven COVID-19-Falles durch Anordnung des Gesundheitsamtes in Quarantäne befinden.

Die Sicherheitsstandards werden nochmals erhöht:

  • Eine Durchmischung der Klassen ist weiterhin zu vermeiden. Die Klassenlehrkräfte werden betroffene Schülereltern direkt kontaktieren und über die weitere Vorgehensweise informieren.
  • Der Sportunterricht wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Alternativ werden in dieser Zeit von der jeweiligen Lehrkraft Inhalte aus anderen Fächern unterrichtet.
  • Musikunterricht ist weiterhin möglich, ausgenommen sind Gesang und das Spielen von Blasinstrumenten.
  • Die Mindestabstände sollten wo immer möglich eingehalten werden. Dies gilt auch für die Pausen. 
  • Es besteht weiterhin eine umfassende Maskenpflicht im Schulgebäude, im Unterricht sowie auf dem Schulgelände für alle Jahrgangsstufen. Dies gilt auch für die Mittagsbetreuung.
  • Die Eislaufstunden unserer Klassen im November 2020 in der Max-Aicher-Arena dürfen nicht stattfinden. Sobald es die Infektionslage erlaubt, bemühen wir uns um Ersatztermine.
  • Weiterhin werden die Schulchorstunden der Musikschule für alle Klassen ausgesetzt. Die Musikschule Inzell informiert alle betroffenen Eltern zeitnah direkt und steht Ihnen auch für Fragen zur Verfügung.

 

Vorgehen bei Erkrankung von Schülerinnen und Schülern

Bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Symptomen (wie Schnupfen ohne Fieber und gelegentlicher Husten):

An Grundschulen ist ein Schulbesuch weiterhin möglich. Die Entscheidung über einen Sars-CoV-2-Test wird nach ärztlichem Ermessen getroffen.

Bei kranken Schülerinnen und Schülern in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall:

Diese dürfen nicht in die Schule. Die Wiederzulassung zum Schulbesuch nach einer Erkrankung ist in allen Schularten erst wieder möglich, sofern die Schüler bei gutem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) sind. Der fieberfreie Zeitraum soll 24 Stunden betragen. Für eine Wiederzulassung an allen Schularten ist zusätzlich zu der Symptomfreiheit von 24 Stunden die Vorlage eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 (PCR- oder AG-Test) oder eines ärztlichen Attests erforderlich. Die Entscheidung über einen Test wird nach ärztlichem Ermessen getroffen.

Es wird dringend empfohlen, für die Wiederzulassung an Schulen das Angebot der PCR-Testungen an den beiden Testzentren in Traunstein und Trostberg zu nutzen. So können die Haus- und Kinderärzte entlastet werden, damit diese sich ganz auf die Versorgung von Erkrankten konzentrieren können.   

Bei bestätigtem COVID-19 Fall von Schülerinnen und Schülern in einer Schulklasse:

Tritt während regulärer Unterrichtsphasen ein bestätigter Fall einer COVID-19-Erkrankung in einer Schulklasse bei einer Schülerin bzw. einem Schüler auf, so wird die gesamte Klasse für bis zu vierzehn Tage vom Unterricht ausgeschlossen und nach Vorgaben eine Quarantäne durch die zuständige Infektionsschutzbehörde angeordnet.

Diese Regeln gelten bis auf Weiteres und müssen mit Blick auf die Entwicklung des Infektionsgeschehens laufend überprüft werden.
Abgesehen von den hier beschriebenen Änderungen behält unser aktueller Hygieneplan weiter seine Gültigkeit. Sie finden diesen auf unserer Homepage unter der Kategorie Schüler.

 

NEU: Bestellung von Schlauchschal mit Logo

Der Elternbeirat organisiert den Verkauf von Schlauchschals mit unserem Schullogo (s. Entwurf rechts). Die Schlauchschals können als Halstuch oder auch als Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Für 3,50 € pro Stück können Sie auf dem Bestellschein für Ihr Kind einen oder mehrere Schlauchschals bestellen. Ca. 1 Euro aus dem Verkauf jedes Schlauchschals (die genaue Summe ist abhängig von der insgesamt bestellten Stückzahl) geht über den Elternbeirat zurück in die Klassenkasse Ihres Kindes. Dadurch unterstützt der Elternbeirat alle Klassenkassen, da heuer keine anderen Verkäufe erlaubt sind bzw. waren. Bitte geben Sie bis Freitag, den 30. Oktober 2020 bei Bedarf den ausgefüllten Bestellschein, den Ihr Kind in Papierform vom Klassenlehrer erhält und das passende Geld in einem mit dem Namen und der Klasse Ihres Kindes beschrifteten Kuvert bei der jeweiligen Klassenleitung ab. Die Lieferung erfolgt voraussichtlich nach den Herbstferien.
Bestellschein Schlauchschal (bitte klicken)

 

 

Unser aktuelles Kollegium

 

 

Wir bewegen uns, damit sich etwas bewegt…

 

  


Wir sind eine Grundschule mit 7 Klassen und eine Mittelschule mit derzeit keiner Klasse im Mittelschulverbund Chiemgau Süd (rund 150 Schüler).

Wenn Sie Auskünfte wünschen oder Beratungsbedarf besteht, sind wir für Sie da!